Von Gott geheilt!

Im Jahr 2014 teilte mir der Augenarzt mit, dass ich auf beiden Augen eine Makuladegeneration habe, bei der die Zellen in der Netzhaut absterben, sodass ich erblinden würde. Ich war geschockt und habe zu Gott geschrien: „Warum Herr, warum beide Augen?“

Ja, ich war verzweifelt. In meiner Gemeinde wurde für mich gebetet, und die Gemeindeältesten haben mich mit Öl gesalbt, wie es der Apostel Jakobus empfiehlt (Jakobus 5,14.15).

Dann kam der Kontrolltermin beim Augenarzt. Ich habe zum Herrn gebetet und ihm gesagt: „Herr, Du bist unser Arzt. Du bist mein Arzt. Nur Du kannst dafür sorgen, dass die Makuladegeneration nicht weiter geht.“

Dann kam die Überraschung. Meine Augenkrankheit hat sich nicht verschlimmert! Sie ist sogar zum Stillstand gekommen.

„Danke, Herr! Danke, dass Du Gebete erhörst, ja, dass Du mich vor der Blindheit bewahrt hast!“

 

 

Artur Z. aus Celle

zurück zur Übersicht