„Brahms – Ein deutsches Requiem“ erklärt von Herbert Blomstedt

10. November 2017 10:42 | von Joachim Lippert

Maestro Herbert Blomstedt | Foto: Jörg Varnholt

Ab Morgen, 11. November, strahlt Hope Channel Deutsch die neue Serie „Ein deutsches Requiem“ aus. Die acht Folgen werden jeweils samstags um 20:15 Uhr in der Erstausstrahlung und am folgenden Mittwoch um 21 Uhr in der Wiederholung zu sehen sein.

Herbert Blomstedt erklärt Musik besonders berührend. In jeder Sendefolge spricht er vor dem Requiem-Satz über musik-historische Zusammenhänge, Melodieführung, symbolische Bedeutungen sowie theologische Fragen. In der letzten Folge wird das Gesamtwerk „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms präsentiert.

zurück zu News