Hope Channel und Bibelstudien-Institut bekräftigen Zusammenarbeit

21. September 2015 13:35 | von Anja Lehmann

Foto: Wolfgang Schick

Hope Channel und das Bibelstudien-Institut des Medienzentrums STIMME DER HOFFNUNG werden zukünftig noch enger zusammenarbeiten, um den besten Service für Zuschauer, Zuhörer und Teilnehmer von Bibelkursen zu ermöglichen. Die gemeinsame Aufgabe findet sich in einer Namensänderung wieder: ab jetzt gibt es das „Hope Bibelstudien-Institut“, das von Sven Fockner geleitet wird und die langjährige Arbeit der Bibelkurse fortführt. Die Zusammenarbeit spiegelt sich außerdem in Sendeformaten wieder. Einige Sendungen, die auf Hope Channel gesendet werden, wie z. B. „Unterwegs mit Paulus“ oder „Den Himmel berühren“, sind auch als Bibelkurse verfügbar.

Zuschauer haben so die Möglichkeit, unter Begleitung des Bibelstudien-Institutes intensiv die Bibel zu studieren. Das biblische und seelsorgerliche Know-how der Mitarbeiter sind eine einmalige Ergänzung zum Angebot des Hope Channel.

Damit die Marke „Hope“ auch beim Publikum und Kursteilnehmern sichtbar wird, gibt es in Zukunft ein gemeinsames Logo, das neben dem Design der Marke „Hope“ aktualisiert wurde. Das neue Design findet sich sowohl im Programmheft, im Fernsehprogramm als auch auf der gemeinsamen Homepage wieder.

Das neue Design und die Zusammenarbeit wurden während eines Festaktes am 17. September thematisiert und vorgestellt, der live auf Hope Channel übertragen wurde. Die Sendung ist in der Mediathek unter „Aktuelles“ abrufbar.

zurück zu News