Mobbing, Statussymbol, Schwächen und Ernährung

21. Juni 2018 15:47 | von Naila Warning

Foto: Tatjana Blank

Kinder stark machen

Spielt Mobbing bei Kindern eine Rolle? Sind Statussymbole schon bei den Kleinen wichtig? Haben Kinder Lernschwächen? Was ist gesunde Ernährung? Und was hat Sport damit zu tun?
Das sind Themen, die schon in der Welt der Kinder eine Rolle spielen. Und wo Kinder sind, ist Fribo nicht fern. Deshalb werden über den Sommer Sendungen zu diesen Themen gedreht, die im Herbst auf dem Hope Channel ausgestrahlt werden.

Dieses Mal nicht nur mit Fribo und Dominik, sondern auch mit Kindern des Schulzentrums und der Adventgemeinde Darmstadt-Marienhöhe. Gedreht wird am 24. und 25. Juni – also gleich zu Beginn der hessischen Sommerferien.
Unterstützt werden wir dabei aktiv – sowohl vor als auch hinter der Kamera – von Lehrern und der Schulleitung des Schulzentrums. Drehort ist das Schulgelände.
16 Kinder im Alter von 6-11 Jahren werden an den Drehs beteiligt sein. Begeistert lernen sie ihre Texte und freuen sich, für Fribo drehen zu dürfen.

Das Schulzentrum Marienhöhe ist eine Schule der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Nicht nur im Schulprofil, sondern auch im Schulalltag setzen sich Lehrer und Schulleitung dafür ein, ihre Schülerinnen und Schüler stark zu machen für das Leben. Dazu gehören neben akademischen Fähigkeiten und Wissen auch andere Lebenskompetenzen. Sie möchten, dass ihre Schülerinnen und Schüler am Ende ihrer Schulzeit die Gewissheit haben, das Leben mit allen seinen Facetten meistern zu können. Und das beginnt schon in der Grundschule.

zurück zu News