Antonín Dvořák bei „Welt der Komponisten“

22. Mai 2020 12:35 | von Judith Olsen

Statue von Antonín Dvořák | Foto: Menno de Jong (Joenomias)/pixabay

Antonín Leopold Dvořák war ein böhmischer Komponist aus Österreich-Ungarn. Um sein Leben und Wirken geht es im Hope Podcast „Welt der Komponisten“ in den nächsten Wochen. Die erste Folge „Armer Musiker und heimlicher Komponist“ ist bereits im März erschienen. Die zweite Folge „Erste Erfolge und privates Glück“ hören Sie ab Sonntag in unserer Mediathek und bei folgenden Podcast-Anbietern: Apple Podcasts, iTunes, SpotifyAndroid Podcast Apps.
Schon während seiner musikalischen Ausbildung beginnt Dvořák zu komponieren, doch er verbrennt vieles, weil es ihm nicht gut genug vorkommt. Erst einige Jahre später tritt er als Komponist öffentlich in Erscheinung. Er verliebt sich in eine seiner Klavierschülerinnen, die seine Liebe nicht erwidert. Dvořák leidet und komponiert. Jahre später heiratet er ihre jüngere Schwester.

zurück zu News